• Über LE-Network

    Über LE-Network

    Philospohie und Zukunft von LE- Network

    People Planet Profit Passion
    LE- Network sieht sich als Unternehmen, das sozial und gesellschaftlich verantwortlich handelt.

    In unserer Firmenphilosophie fußen die drei P’s „people“, „profit“ und „plant“ vor allem auf dem vierten P für „passion“.
    Alle Mitarbeiter haben aus vielerlei Gründen eine große Leidenschaft für das Zusammenführen von Unternehmertum und Bildung. Und echte Leidenschaft kann nur aufrichtig sein. Die Authentizität eines jeden Programms, Kurses und vor Allem auch in der praktischen Ausführung ist, was die Mitarbeiter und unsere Arbeit auszeichnet und uns als Betrieb einen ausgezeichneten Ruf verschafft.

    Das Team von LE- Network

    LE- Network hat in der Durchführung von unternehmerischen Rollenspielen mehr als 10 Jahre Erfahrung.
    Schon bei Gründung des Unternehmens vor 13 Jahren war LE- Network eine dynamische Arbeitsumgebung, die flexibel und innovativ arbeitet. Es sind dabei immer die Menschen, die Chancen sehen und Herausforderungen annehmen.
    Unser Netzwerk basiert auf Individualkompetenzen, die dem Unternehmen einen großen Mehrwert liefern.

    Im Laufe der Jahre haben einige Köpfe mitgeholfen, mitgedacht und ihre Unterstützung angeboten.
    Der Kern der letzten 10 Jahre besteht aus:

    Henk Roelofs

    Der Erfinder der Spielsimulationen und des Verhaltenstests. Der wissenschaftliche Kopf des Ganzen und Ansprechpartner in allen unternehmerischen Fragen.
    Seine Kompetenzen kommen auch bei Vorträgen auf verschiedenen internationalen Konferenzen und einer Vielzahl von Publikationen in verschiedenen internationalen Magazinen zum Ausdruck. Einige der Publikation finden Sie unter Downloads. Weitere Informationen können Sie unter edupreneurial.com einsehen.

    Ronald Zuidema

    Direktor, Spielleiter und Entwickler von Konzepten und Workshops. Vor allem das Zusammenstellen von individuellen effektiven Kurspaketen ist sein Fachgebiet. Dabei wird größten Wert auf das optimale Einbinden von geeigneten Methoden in Lehrpläne und bestehende Abläufe gelegt.

    Harry Steernberg

    Unser Experte für Human Resource Management. Er organisiert Workshops und übernimmt die Begleitung von studentischen Hilfskräften im Praxissemester. Zu erwarten ist ein schönes, innovatives und äußerst lehrreiches Praktikum.
    Informationen über freie Praktikumsplätze und Möglichkeiten der Mitarbeit finden sie hier.

    Mahmoud Aljabary

    Mahmoud Aljabary ist mit seiner Firma m06 ein wichtiger Partner in der technischen Entwicklung und Umsetzung für uns geworden.M06 entwickelt apps, die in Zukunft für die Spielsimulationen von LE- Network zum Einsatz kommen.
    M06 hat seinen Sitz direkt nebenan. Die Kommunikation verläuft durch die räumliche Nähe somit sehr effektiv. Innovationen auf technischem Gebiet werden hier ständig neu überdacht und entwickelt, so dass unsere Spielsimulationen immer auf höchstem Niveau bleiben.

    Piet van Elswijk

    Piet van Elswijk ist Lektor und Erfinder des „Prohef“- Systems. Dabei wird der Arbeitsmarkt für die Teilnehmer auf eine andere Art und Weise aktiviert. Zu Grunde liegend ist hier die Frage auf dem Markt nach Arbeitskraft: eine Art soziale Steuer, bei der Arbeit erst dann Geld kostet, sobald die Arbeit am Produktionsprozess effektiv beiträgt.
    Basierend auf diesem Konzept wurde LE- Prohef entwickelt.
    Experimente und Untersuchungen dazu beweisen, dass das persönliche Netzwerk sehr nützlich sein kann, Prohef- Regelungen anzuwenden und über vernetzte Kanäle eine berufliche Zukunft voran zu bringen.

    Qi Yuan

    Programmentwickler und Spielleiter für das LA- Game chinesisch. Ein kreativer Kopf, der bei dem Simulationsspiel theoretische Anforderungen in eine praktische Ausführung umgesetzt hat. Ton, Bild, Geruch, Geschmack und Haptik: in der Simulation werden alle Sinne der Teilnehmer angesprochen. Er leitet dieses Kursprogramm vor Ort für verschiedene Altersgruppen und verschiedene Schulformen.

    Hilka Schaefer

    Hilka Schäfer

    Mich interessiert vor allem die wirtschaftliche und inhaltliche Entwicklung der Simulation LA- Game deutsch/niederländisch. Meine persönlichen Erfahrungen und das Marketing – Studium sind sicherlich eine entscheidende Basis für diese Arbeit.
    Die Idee des „unternehmerischen Lernens“ spricht mich besonders an. Ich arbeite an der praktischen Umsetzung der Spielsimulation und widme mich dabei vor allem dem Wandel zu innovativen Lehrprozessen. Konventionelle Elemente werden dabei mit neuen technischen Möglichkeiten verknüpft.

    Oksana Lanting

    Oksana Lanting

    Ich habe einen russischen Hintergrund. Als Dolmetscherin habe ich an dem Wirtschaftsprojekt PSO (ein ost-europäisches Kooperationsprogramm) in Russland und der Ukraine teilgenommen. Bei LE- Network arbeite ich an der Entwicklung des russischen LA- Game. Ich übersetze die Homepage ins Russische und erarbeite darüber hinaus die Spielsimulationen. Beruflich bin ich Ingenieur des Wassermanagements, also etwas völlig anderes. Aber gerade das neue Lernen und der spielerische Lernansatz von LE- Network interessieren mich besonders und motivieren mich zur aktiven Mitarbeit.

    Lorenzo Dolphijn

    Lorenzo Dolphijn

    Als Student der Betriebswirtschaft absolviere ich mein Praxissemester bei LE- Network. Ich führe PR- Arbeiten aus, wie auch bisher schon in der Studentenorganisation Dyonysus und als freiwilliger Mitarbeiter beim lokalen Radio- und Fernsehsender RTV Emmen. Ich werde Untersuchungen anstellen und bei der Entwicklung des LA- Game mitwirken: dabei werde ich mich vor allem den betriebswirtschaftlichen Aspekten widmen. Es geht dabei um die Entwicklung eines sogenannten Indexes für (in)kompetente Managemententscheidungen. In ferner Zukunft möchte auch gerne Unternehmer werden.

    Unterstützer, Helfer und Mitdenker

    LE- Network verdankt seine Existenz der Nichenposition zwischen Bildung und Unternehmertum und dem unermüdlichen Einsatz vieler Fachleute und Partner. Durch nachhaltig erfolgreiche Beziehungen konnten wir dieses Netzwerk erstellen: Das LE-Network.

    Unterstützung, Hilfe und Mitdenken wurde und wird geleistet von:

    LE – Netzwerk als innovatives Unternehmen

    13062014_Deltion_College_Zwolle_LO-Game
    „Stillstand ist Rückschritt“ heißt es. Das trifft den Kern unseres Unternehmens genau. Wir sind stets in Bewegung, entwickeln neue Konzepte und Methoden um die Lehrinhalte so gut wie möglich zu entwickeln. Markt, Ansichten, Interessenten, Methoden und Techniken verändern sich stetig. Die Welt steht nunmal nicht still- und wir auch nicht.
    14022013_Stenden_Hogeschool_Emmen_LE-Game
    Wir handhaben die Strategie des „konstruktiven Opportunismus“. Wir planen die Zukunft nicht statisch. Wir reagieren auf das aktuelle Geschehen, wir beobachten den Wandel und orientieren unsere Entwicklung an wandelnden Bedürfnissen. Unser Ziel ist wachsam zu bleiben und Produkte anzubieten, die den aktuellen Anforderungen maximal gerecht werden.
    27022013_Alfa_College_Hardenberg_LO-Game
    Diese Arbeitsweise verlangt einen stetigen Dialog zwischen den Mitarbeitern. Was ist heute unser Ziel? Was hat sich verändert? Danach beraten und entscheiden wir die folgenden nötigen Schritte, ohne genau zu wissen, welche Anforderungen uns danach erwarten. Wir arbeiten bei LE- Network seit Jahren sehr erfolgreich auf diese Weise. Bewusst gewählt und notgedrungen, da wir wissen, dass sich die Anforderungen und demnach auch unsere Ziele stets verändern.
    Die Welt steht nicht still- und wir auch nicht.
    Facebooktwittergoogle_pluslinkedin